Industrieparkett

Industrieparkett - robust und langlebig

Industrieparkett in Eiche und vielen weiteren Holzarten - auch für extremste Beanspruchung

Mit Industrieparkett entscheidet man sich für einen Bodenbelag mit besonderen Anforderungen an Beanspruchung und Strapazierfähigkeit. Industrieparkett ist aber dennoch nicht nur für gewerbliche Ansprüche bestens geeignet. Industrieparkett eignet sich beispielsweise auch ideal zur Verlegung in einer Loftwohnung. Dabei unterstreicht es den ehemaligen Charakter bzw. Funktion eines Lager- oder Industrieraumes.

Mehr erfahren...

Teaserbild Industrieparkett

19 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

19 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Was zeichnet das Industrieparkett aus?

Die optischen Anreize, die sich durch die alternativen Darstellungen der reizenden Muster ergeben, machen das Industrieparkett auch immer interessanter für die Anwendung in heimischen Wohnräumen. Durch seine Robustheit gepaart mit reizvoller Optik ist das Hochkantlamellenparkett eine häufig gewählte Option und Alternative bei der Bodengestaltung in der heimischen Wohnung, öffentlichen Einrichtungen und gewerblichen Räumen.

Das Industrieparkett wird wegen der Art seiner Zusammensetzung und Konstruktion auch als Hochkantlamellenparkett bezeichnet. In seltenen Fällen wird das Industrieparkett auch als Breitlamelle oder Industrie-Fertigparkett angeboten. Das Industrieparkett entstammt dem gleichen Fertigungsprozess wie das Mosaikparkett und ist im Prinzip ein weiterführendes Produkt aus der Fertigung von Stabparkett. Wegen seiner stabilen Machart wird das Industrieparkett häufig in Gewerbeanlagen verwendet und ist unter anderem auch als Industrieparkett bekannt geworden.

Der Name Hochkantlamelle hat sich daraus ergeben, dass die Lamellen hochkant angeordnet sind und dadurch eine Stärke von bis zu 22 mm erreichen. Bei einer derartigen Stärke ist es verständlich, dass das Industrieparkett häufiger abgeschliffen und in frischem Glanz erscheinen kann. Bei Breitlamellenparkett sind die einzelnen Stäbe flach aneinander geordnet dementsprechend für geringere Aufbauhöhen ideal geeignet.

Wie wird das Industrieparkett verlegt?

Industrieparkett wird grundsätzlich klebend verlegt. Der Untergrund sollte eben und frei von Rückständen sein. Die einzelnen Stäbchen sind aneinander in kleineren Reihen entweder mittels Klebeband oder auf einem Netz miteinander verbunden. Im Falle einer Verbindung mit Klebeband, wird dies durch die nachträgliche Behandlung mittels Schleifen abgetragen. Der Einsatz einer Dämmunterlage ist nicht erforderlich.

Wie wird das Industrieparkett am besten gepflegt und versiegelt?

Wie wird das Parkett versiegelt?

Industrieparkett wird ganz normal entweder geölt oder lackiert. Zu beachten ist dabei, dass bei dem Ölen von Industrieparkett Meisteröl verwendet wird, da dieses Öl bereits dickere Bestandteile beinhaltet als ein normales Pflegeöl.

Wenn Sie sich entscheiden sollten das Industrieparkett zu lackieren, müssen Sie einen Grundlack aufbringen und im Anschluss zusätzlich zweimal nachträglich lackieren. Bevor eine weitere Lackschicht aufgetragen wird, muss der Boden nochmal geschliffen werden.

Welche Vorteile bietet es, das Parkett bei Holzboden-Direkt zu kaufen?

Holzboden-Direkt hat eine vielfältiges Angebot an hochwertigen Industrieparkett

In unserem Sortiment erwarten Sie stets eine vielfältige Auswahl an Produkten und passendem Zubehör. Freuen Sie sich auf aktuelle Designtrends zu unschlagbaren Preisen und finden Sie bei uns das passende Industrieparkett für Ihren Wohn- oder Gewerberaum.

  • große Auswahl an Industrieparkett in verschiedenen Holzarten
  • Industrieparkett bereits für unter 20€/m² erhältlich
  • kompetente Beratung und Ausstellungen vor Ort

Haben Sie noch weitere Fragen zu unserem Industrieparkett?

Ihr Browser ist nicht mehr aktuell!

Damit Sie den Inhalt des Shops vollständig nutzen können, ist es notwendig, dass Sie Ihren Browser aktualisieren. Jetzt aktualisieren

×