Massivdiele Kiefer A/B

Trendfloor Massivholzdiele Kiefer A/B

  • Artikelnummer: 19987
  • Paketinhalt: Pakete à 1.00 m²
  • Bodenaufbau: Massivboden
  • Verlegeart: Kleben, Schrauben
  • Holzart: Kiefer
  • Abmessung mm: 2950-5350 x 180 x 27
  • Fußbodenheizung: Nein
  • Übergang: Fase umlaufend

* Notwendige Felder

Ab
ab € 36,50 / m²
Lieferzeit: 14 Tage

Dazu passend empfehlen wir folgendes Zubehör

Kein passendes Zubehör vorhanden

Beschreibung

Details

Trendfloor nordische Kiefer - Massive Nadelholzdielen in Fachhandelsqualität

Die Nordische Kiefer stammt aus Schweden und wächst dort unter extremeren klimatischen Bedingungen. Das Holz wächst langsamer und ist dadurch relativ hart und standfest. Der anfänglich typisch hellgelbe Farbton dunkelt mit UV-Lichteinwirkung stark nach. Der Boden färbt sich in dunklere Gelb bis Ocker. Kiefer ist ein kostengünstiges Holz für die Verwendung als Dielenboden. Die warme Farbe und typische Beastung lassen Räume wohnlich und gemütlich wirken.

Sortierungen/Optiken

Die Sortierung Kiefer A/B besitzt größere, festverwachsene Äste sowie Kantenäste. Vereinzelte Harzgallen und kleine Risse sind erlaubt sowie natürliche Farbunterschiede. Offene Stellen in den Ästen können vorkommen. Die Oberfläche ist 2-fach hydropneumatisch gehobelt.

Merkmale der Trendfloor Massivholzdiele Kiefer

  • Ausführung: 
    Langdielen: 4-seitig Nut-Feder-Ausführung / 4-seitige Fase
  • Oberfläche: gespachtelt, vorgeschliffen, roh oder 2-fach oxidativ vorgeölt
  • Holzfeuchte: ca. 9 %
  • Gewicht pro m²:  12 kg
  • Fußbodenheizung: nicht geeignet
  • Fertigungsnorm: Qualität nach eigener Werksnorm, angelehnt an DIN EN 13990, Deckmaßberechnung

Hinweis: Bei Massivholzdielen kann es zu geringen Mengenabweichungen kommen. Bei Abweichungen setzen wir uns mit Ihnen zwecks Konkretisierung der Menge in Verbindung.

Verlegung

Verlegung

Empfehlung für die Verlegung von Trendfloor Nadelholzdielen:

Wir empfehlen die vollflächige Verklebung mit Parkettklebstoff Wakol MS 260 oder Wakol PU 220 auf verlegereifen Unterboden oder eine Verschraubung auf Unterkonstruktion.


Beschaffenheit, Voraussetzung des Untergrundes:

Generell muss der Untergrund frei von alten Belägen, sauber, dauerhaft trocken, eben, fest, tragfähig und nach folgenden Vorgaben beschaffen sein:
• gemäß DIN 18202 „Toleranzen im Hochbau“ - Ebenheit des Untergrundes (Tabelle 3, Zeile 4)
• nach Mindestanforderung an Estriche DIN 18560, technische Regeln
• gemäß VOB Teil C, DIN 18365 Bodenbelagsarbeiten (sauber, trocken, eben sowie zug- und druckfest)
• nach EN 1264-2 (Fußbodenheizungen und Komponenten)
• max. Restfeuchte bei Zementestrich 2,0% CM ( Fußbodenheizung 1,8% CM )
• max. Restfeuchte bei Anhydritestrich 0,5% CM ( Fußbodenheizung 0,3% CM )

Landhausdiele massiv auf Fußbodenheizung:

Untergrund Zementestrich/Anhydritestrich mit Warmwasserfußbodenheizung
Die maximale Oberflächentemperatur darf 29 Grad nicht übersteigen.
Nadelhölzer sind für die Verlegung auf Fußbodenheizung nicht geeignet. Daher geben wir hierzu keine Freigabe.

Untergrund andere Fußbodenheizungssysteme

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Herstellern und unterschiedlichen Typen von Heizungssystemen. Es ist uns somit nicht möglich all unsere Produkte auf jedes einzelne System von jedem Hersteller zu überprüfen.
Somit können wir pauschal keine Freigabe zur Verlegung erteilen. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie sich für die Freigabe an den Hersteller des Heizungssystems wenden mit Angabe der Holzart, Dimension und Holzfeuchte von unserem Produkt,
welches Sie auf dem Heizungssystem verlegen möchten.

Pflege

Pflege

Tipps zur Pflege von Trendfloor Nadelholzdielen


Wir empfehlen Ihnen, einen Nadelholzboden vorrangig zu Ölen oder mit Hartwachsöl zu behandeln.

Ein WOCA vorgeölter Boden sollte nach der Verlegung und vor dem ersten Gebrauch unbedingt endpoliert werden. Erst durch diese wertvolle Ersteinpflege wird die Oberfläche des mit WOCA vorgeölten Bodens final verdichtet und somit strapazierfähig.
Bitte beachten Sie hierzu folgende Pflegematrix:

Ersteinpflege/Auffrischung:

Nach der Verlegung wird der WOCA vorgeölte Boden zunächst gereinigt. 125 ml WOCA Intensivreiniger mit 5 Liter lauwarmen Wasser mischen, feucht wischen, eine kurze Einwirkzeit erhöht die Schmutzlösung.
Mit Bürste oder Pad von Hand oder mit Maschine schrubben wenn die Verschmutzung stark ist. Schmutzlösung mit Wischmop oder Aufwischlappen aufnehmen. Immer nachwischen, damit möglichst wenig Wasser auf der Oberfläche verwendet wird.
Bei starker Verschmutzung den Vorgang wiederholen.
Tipp: Immer mit 2 Eimern arbeiten – einem für die Intensivreinigerlösung und einem für klares Wasser.

Nach der Reinigung erfolgt die Ersteinpflege mittels Öl. Dies vor Gebrauch gründlich aufschütteln. Das Öl vor Gebrauch gründlich aufschütteln. Das Öl mit Pad, Tuch oder Sprühflasche auf einer kleinen Fläche ca. 4-5 qm verteilen, Bedarf ca. 100 ml.
Mit einem beigen oder weißen Pad das Öl intensiv einmassieren bis die Oberfläche vollkommen gesättigt ist. Anschließend den Boden mit Ölsaugtüchern, ggf. auch mit einer Poliermaschine trocken abreiben. Es darf kein Öl auf der Oberfläche zurückbleiben.
In gleicher Weise die restliche Bodenflächen behandeln. Mit der Maschine polierte Böden sind nach da. 6 Stunden bei 20°C getrocknet, von Hand erst nach 24 Stunden. Den Boden in den ersten Tage vor Nässe schützen und erst nach 7 Tagen feucht wischen gemäß Pflegeanleitung.
Je nach Beanspruchung können Sie diesen Vorgang zur Auffrischung des Bodens wiederholen.

Laufende Unterhaltspflege-und Reinigung:

Zur laufenden Unterhaltspflege und Reinigung kann der Boden gefegt oder auch gesaugt werden. Je nach Beanspruchung sollte der Boden einmal wöchentlich mittels WOCA Holzbodenseife gereinigt werden.
Durch die rückfettende Eigenschaft reinigt und pflegt die Holzbodenseife die Öloberfläche.
Anwendung: Holzbodenseife vor Gebrauch gut aufschütteln. 125 ml Holzbodenseife mit 5 Liter warmen Wasser mischen. Wir empfehlen mit 2 Eimern zu arbeiten, einen mit Seifenwasser, einen mit klarem Wasser. Mit dem Sweb-Mop den Boden mit Seifenwasser wischen. Verschmutzungen
lösen, aufnehmen und den Mop mit klaren Wasser ausspülen. Mit frischer Seifenlösung nebelfeucht nachwischen und trocknen lassen. Nicht mit klarem Wasser nachwischen und keine Pfützen stehen lassen.
Tipp: immer mit 2 Eimern arbeiten – einen für Seifenwasser und einen für klares Wasser.

Unser Tipp: Bei einem werkseitig geölten Boden härtet die Oberfläche nach der der Verlegung noch aus, bitte warten Sie eine Woche bevor Sie mit der Unterhaltspflege des Bodens beginnnen!!

Video

Video

WOCA Intensivreiniger

Entfernt zuverlässig Schmutz und Fette von der Holzoberfläche.

 

WOCA Neutral Öl

Der neutrale, unsichtbare Oberflächenschutz.

 

WOCA Pflegeöl

Ideal zur Erstpflege und/ oder Renovierungspflege von geölten Oberflächen.

 

WOCA Holzbodenseife

Ideal zur Reinigung aller natur geölten, gewachsten und geseiften Holzböden

 
Anmeldung zum Newsletter von www.naturfussboden.com
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
Erhalten Sie stets neue Informationen über unsere aktuellen Angebote