Terrassendiele Thero Esche glatt

Weitere Ansichten

  • Terrassendiele Thero Esche Fläche 1
  • Terrassendiele Thero Esche Fläche 2

Basic Terrassendiele Thermo-Esche N+F

  • Artikelnummer: 24545
  • Paketinhalt: Pakete à 2.40 Meter m
  • Bodenaufbau: Massivboden
  • Verlegeart: Schrauben
  • Holzart: Thermoesche
  • Abmessung mm: 2400 x 130 x 21
  • Übergang: scharfkantig

* Notwendige Felder

Ab
ab € 11,40 / m
Lieferzeit: 7-10 Tage

Dazu passend empfehlen wir folgendes Zubehör

Beschreibung

Details

Terrassen-Deck Thermo-Esche Prime in Fachhandelsqualität

Ihre Vorteile bei dieser geprüften Qualität

Wir bieten kammergetrocknete Ware (KD) an. Das heißt weniger Verdrehungen/Verwerfungen, geringeres Quell- u. Schwindverhalten, außerdem optimaleres Hobeln mit dem Ergebnis glatterer Oberflächen.

Fordern Sie unser Komplettangebot an - mit empfohlenem speziellen Zubehör für eine fachgerechte Verlegung

Die Verlegung mit dem eigens entwickelten fachgerechten Zubehör wurde durch Fachleute erprobt und hat sich in Bezug auf eine lange Nutzungsdauer bewährt. Die detaillierten Verlegeanleitungen geben Ihnen Sicherheit beim fachgerechten Einbau Ihres Terrassenbodens!

Dauerhaftigkeitsklasse II (dauerhaft)

Die Einteilung der Hölzer erfolgte nach DIN EN 350-2 oder soweit dort ( noch ) nicht aufgeführt nach Angaben und Untersuchungen der Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft Hamburg. Die natürliche Dauerhaftigkeit ist - soweit Daten dazu vorliegen - auf den Anwendungsbereich der Gefährdungsklasse 3 ( Holz der Bewitterung ausgesetzt - kein Erdkontakt ) bezogen.

Optik & Qualität der Thermo-Esche-Terrassendiele

Thermo Esche ist wohl im Moment die hochwertigste Alternative zu den Tropenhölzern. Durch ein sehr aufwendiges Wasserdampf-Hitze-Verfahren wird die Esche thermisch behandelt. Hierdurch erhält diese Ihren schönen braunen Ton und vor allem Ihre Witterungsbeständigkeit. Thermo-Esche ist ein relativ astarmes Hartholz und ist somit bestens als Terrassendiele geeignet.

  • Optisches Bild der Terrassendielen: Unterschiede in Struktur und Farbe, die auf charakteristischen Eigenschaften des Holzes beruhen, wie Äste und die natürliche Farbunterschiede und Maserung, stellen keine Qualitätsmängel dar. Ihre Anzahl und Größe kann stark variieren. Farbunterschiede können auch durch das Ölen der Dielen zum teil kompensiert werden.
  • Verfärbungen im Nutzungszeitraum nach der Verlegung: Ohne das Aufbringen eines Oberflächenschutzes verwittern die Holz-Terrassendielen durch UV-Strahlung und bilden eine silbergraue Patina. Zur Vermeidung empfehlen wir, das Holz regelmäßig zu reinigen und zu ölen. Die Bildung der Platina ist aber auch bei zahlreichen Kunden ein bewusst gewollter Effekt. Terrassenhölzer geben bei Nässe und Regen Inhaltsstoffe ab und können abfließendes Wasser braun oder rot-braun verfärben. Man spricht hier von Auswaschungen. Dies kann auch infolge zu Verfärbungen an angrenzenden Flächen wie Bodenplatten oder Fassaden führen. Prüfen Sie deshalb Ihren Wasserablauf.
  • Maßtoleranzen, Quellen und Schwinden bei Terrassenholz: Das Volumen des Terrassenholzes ändert sich mit Abgabe von Feuchtigkeit an die Umgebung (Schwinden-Schrumpfen) bzw. Aufnahme der Luftfeuchtigkeit aus seiner Umgebung (Quellen-Ausbreiten). Dies ist bei der Verlegung entsprechend zu berücksichtigen. Durch Kammertrocknen der Terrassendielen entstehen Stärken- und Breitentoleranzen. Die Dielen müssen bei der Verarbeitung ggf. an den Kopfkanten der Außendielen nachgeschnitten werden, wenn diese nicht rechtwinklig geschnitten sind.
  • Harzgallen: Das Austreten von Harz ist in den ersten Jahren nach der Verlegung möglich. Dieses fällt entweder ab, da es spröde wird, ansonsten kann es abgeschabt werden. In warmen Monaten kann es zu sogenannten Stockflecken/Schimmelbefall kommen, da das Holz eine Feuchtigkeit aufweist. Diese beeinflussen nicht die Qualität des Terrassenholzes und können meist weggewischt werden. Kleine Flecken an der Oberfläche (Salzausblähungen) wittern alleine ab oder können abgewaschen werden.
  • Insektenfraßstellen und Verformungen: Durch Insekten können bei bestimmten Holzarten feine Löcher (Pinholes) auftreten. Diese beeinflussen nicht die Qualität des Terrassenholzes. Krümmungen, Wuchsfehler können in Holzterrassendielen (Naturprodukt) enthalten sein. Die genannten Beeinträchtigungen können nicht ausgeschlossen werden. Sie stellen keinen Reklamationsgrund dar.

Sichtseite (bitte bei Bestellung angeben, falls erforderlich)*

Die Sichtseite bezeichnet die Oberseite der Diele im Auslieferungszustand. Um unvermeidbare Sortierungstoleranzen und auch Fehler zu erlauben, dürfen max. 5% der Dielen der oben aufgeführten Punkte in einem Los aufweisen. Alle zusätzlichen Dielen die andere Abweichungen aufweisen sind zulässig, solange das Gesamtbild dadurch nicht beeinträchtigt wird.

* Sollten bei einer Profilierung zwei Angaben, wie z.B. gerillt-genutet, angegebenen sein, so nennen Sie uns bitte die von Ihnen gewünschte Sichtseite.

Nicht sichtbare Seite

Die nicht sichtbare Seite der der Diele bezeichnet die Unterseite und untenliegenden Kanten. Alle oben aufgeführten Punkte sind ohne Einschränkung hinsichtlich Größe und Menge zulässig, solange diese nicht die Haltbarkeit der Diele beeinträchtigen.

Merkmale der Terrassendiele Thermo-Esche

  • Aufbau: massiv
  • Stärke: 21 mm
  • Breite: 130 mm
  • Länge: variiert je nach Bestand, aktuell verfügbare Längen bitte im oberen Auswahlmenü entnehmen
  • Profilierung:  glatt
  • Sortierung: Prime gemäß Sortierungsbeschreibung mit max. 5% defects
  • Holzfeuchte: technisch getrocknet auf ca. 16 - 18 %
  • Toleranzen: Stärke ca. +/- 0,5mm | Breite ca. +/- 1,0mm
  • Empfehlung Unterkonstruktion: Bongossi, Angelim Pedra, Aluminium
  • Gewicht: ca. 550 kg / cbm
  • Preisangabe: Die Preise für Terrassendielen werden in laufenden Metern (lfm) angegeben
  • Übermaß: Meist werden die Dielen mit 2-3 cm Übermaß geliefert, so dass diese auch baustellenseitig ausgekappt werden können
  • Verschnitt: Empfehlung 10 %

Verlegung

Verlegung

Fachgerechte Verlegung bei Nutzung des vom Hersteller empfohlenen Zubehörsortimentes:

Ausführung: Kopf-N+F für Endlosverlegung

Thermo-Esche kann je nach Intensität der Hochtemperaturbehandlung eine höhere Sprödigkeit aufweisen als unbehandeltes Holz, hierdurch können kleine Risse an der Oberfläche entstehen. Bei der Verarbeitung von Thermo-Esche sind scharfe Schnittkanten zu vermeiden, diese können sonst ausbrechen oder splittern. Dies kann man durch Abfasen oder Abrunden der Kanten vermeiden.

Thermo-Esche darf nicht im statischen Bereich eingesetzt werden. Der Abstand des Unterkonstruktionsholzes darf maximal 40 cm betragen. Da Thermo-Esche einen PH-Wert von 3-4 aufweist ist die Verwendung nicht rostender Metalle bei der Befestigung dringend notwendig. Wir empfehlen die Befestigung mittels sichtbarer Verschraubung von oben auf Holzunterkonstruktion mittels Edelstahlschrauben oder die nicht sichtbare Befestigung mittels Dielenfix auf Holzunterkonstruktion

Empfehlung Unterkonstruktion: Mirindiba, Jichituriqui, Bongossi, Angelim Pedra

Pflege

Pflege

Untersuchungen haben gezeigt, das thermisch behandeltes Holz nicht gegen Bläue und Schimmelpilze beständig ist. Wie alle anderen Holzarten ist auch Thermo-Esche nicht beständig gegen UV-Einstrahlung, hierdurch entsteht eine natürliche Vergrauung.

Wir empfehlen zur Pflege und Werterhaltung die regelmäßige Verwendung eines speziellen Exterior-Öl für Thermo-Esche.

Datenblätter

Anmeldung zum Newsletter von www.naturfussboden.com
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
Erhalten Sie stets neue Informationen über unsere aktuellen Angebote